Herzlich willkommen auf unserer Internetseite

35. RTF “Haller Berg- und Talfahrt” am 03. Juli 2022
weitere Info´sInfoflyer Streckenplan  RTF 2022-2

Der RC Teuto plant in diesem Jahr 3 Veranstaltungen:

  • Das Volksradfahren am 15. Mai 2022
  • Die Haller Berg- und Talfahrt am 3. Juli 2022
  • Den 23. Haller Volkswandertag am Montag, 3. Oktober 2022

Weitere Informationen werden kurzfristig bekannt gegeben,
der Veranstaltungsablauf wird an die dann gültigen Corona-Verordnungen angepasst.

Kultursommer-Radtour am 01.08.2021

Im Rahmen des „Haller Kultursommers“, mit einem Programm2021-08-01_12-14-29 welches die Stadt in diesem Jahr erstmals anbot, beteiligte sich auch der RC Teuto mit dem Angebot einer Fahrradtour „Rund um Halle“. Sie wurde von dem Vorsitzenden Lothar Breiter ausgearbeitet und geführt.
Mit dabei war auch der Stadt- und Wanderführer Hartmut Lüker, der die Gäste unterwegs an verschiedenen Punkten mit bekannten und weniger bekannten historischen Informationen und auch Anekdoten versorgte.
Bei wunderbarem Radfahrwetter begaben sich 18 Teilnehmer auf die ca. 38 km lange Strecke. Es wurde immer wieder Halt an verschiedenen Sehenswürdigkeiten, wie dem Wasserschloss Tatenhausen, dem Schloss Holtfeld, der Pfarrkirche Stockkämpen und von Ferne auch mit Blick auf die Ravensburg eingelegt.
Bei einer Verpflegungspause versorgten uns Mitarbeiter der Stadtverwaltung zwischendurch mit Getränken, Bananen und Riegeln.
Wissenswertes vermittelte Hartmut Lüker auch bei den Hörster Feuchtwiesen und an der Begräbnisstätte von Margarete Windthorst.
Alles in Allem war es eine gelungene Kombination aus sportlicher Bewegung und Bildung, und die Teilnehmer versprachen beim nächsten Kultursommerprogramm 2022 wieder dabei zu sein.

Bundesradsporttreffen in Siegburg

(zum Nachlesen: Siegburg 2021 - Das bunte Radsporttreffen vom BDR (bdr-brt.de))

Die letzte Juliwoche verbrachten 4 Rennradfahrer des RC Teuto in Siegburg, um gemeinsam mit etwa 450 anderen Radsportlern aus ganz Deutschland sternförmig die schöne Gegend zu erradeln. Hier trafen sich Tourenfahrer, E-Biker, Rennradfahrer mit und ohne Motor und auch eine große Gruppe von Tandemfahrern aus Hessen mit mehreren sehbehinderten Co-Piloten. Am Sonntag startete die Woche mit einem Marathon mit 150 Startern über 207 Kilometer und 2900 Höhenmetern. Aber man konnte natürlich auch eine kürzere Strecke wählen, täglich standen etwa 40, 70 oder 110 Kilometer ausgeschilderte Strecken zur Auswahl. Wie auch bei Radtouristikfahrten (RTF) gab es unterwegs 1-3 Verpflegungspunkte je nach gewählter Streckenlänge. Dank eines namhaften Sponsors traf man sich unterwegs schon zu (alkoholfreiem) Bier oder Radler, die leeren Speicher konnten mit Energieriegeln, Keksen, Schokoriegeln und Bananen aufgefüllt werden. Da auf Massenstarts verzichtet wurde, startete man morgens nach Absprache und nach einem Blick in den Himmel zwischen 8 und 10 Uhr – aber wir hatten Glück und sind zumindest während der Radtouren trocken geblieben. Die landschaftlich schönen Strecken (auf leider oft unbeschreiblich schlechtem Asphalt) führten z.B.  vorbei am Flughafen Köln-Bonn, über die Siebengebirgsstrasse, in bergische Land bis nach Nümbrecht, oft entlang der Sieg und manchmal auch am Rhein. Die Fährüberfahrt und der Radweg direkt neben der Autobahn über den Rhein waren besondere Erlebnisse, ebenso wie die MTB-taugliche Strecke über den Waldweg zum Aussichtspunkt Rabenlay-Skywalk und mit herrlichem Blick ins Rheintal. Nach absolvierter Radtour trafen dann alle im Ziel am Anno-Gymnasium in Siegburg ein, wo man draußen noch gemütlich zusammensitzen und sich austauschen konnte und durch einen Caterer aufs Beste verpflegt wurde. Danach ging es in die verschiedenen Quartiere: ins Hotel, die Ferienwohnung, das Privatquartier oder auch zum Wohnmobil oder Zelt auf dem Schulgelände. Natürlich gab es auch ein sehr gut durchdachtes Hygienekonzept und vor Ort Testmöglichkeiten für die Nicht-Geimpften. Die Startkarten konnten unkompliziert schon am Vortag selber durch Scannung eines Codes erstellt werden, lange Warteschlangen beim Einchecken gab es nicht. Die herrliche Landschaft, tolle Abfahrten, interessante Begegnungen und Gespräche sowie die gemeinsame Zeit am Abend machten diese Woche für uns zu einem wirklich empfehlenswerten Aktivurlaub. Wir hatten keine Panne, keinen Sturz, einige Sonnenstunden, gute Laune und letztlich knapp 800 Kilometer in den Beinen. Nächstes Jahr ist das Bundesradsporttreffen in Schwerin, dort erwarten wir deutlich weniger Höhenmeter und keine 14%-igen Anstiege -  und laden herzlich zum Mitradeln ein.

BundesRadsportTreffen 2022
        Landeshaupstadt Schwerin           24.-30.07.2022         
 Stadt der sieben Seen

© 2022 RC TEUTO Halle